Künstlich Intelligent? Ja, Bitte!

03.06.2019

Künstliche Intelligenz (KI) erobert immer mehr Bereiche unseres Lebens. KI hilft Ärzten bei der Erkennung von Krebs, spielt Brett- und Computerspiele auf Weltmeister-Niveau und navigiert Fahrzeuge auf unseren Straßen. Gleichzeitig sind viele Arbeitsplätze in Gefahr teilweise oder komplett ersetzt zu werden. Durch immer leistungsfähigere KI treten Mensch und Maschine in ein bisher nie gekanntes Konkurrenzverhältnis so stellen sich wichtige zentrale Fragen: Wie werden wir mit KI leben und arbeiten? Wer ist Diener und wer ist Herr? Wer hat Macht über wen? Darum und um weitere Fragen dreht sich die nächste Veranstaltung der Bochumer Futuristen.

Datum/Zeit
03.06.2019
18:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Rottstr5 Kunsthallen


„Die Beziehung zwischen menschlicher und künstlicher Intelligenz wird irgendwann notwendigerweise eine Symbiose sein.“
Bryan Johnson, Entrepreneur und CEO des KI-Unternehmens Kernel

Künstliche Intelligenz: Ein Versprechen für alle

Der Mensch will sich und sein Leben verbessern und das Instrument dazu ist Technologie! Ob Dampfmaschine, Industrieroboter oder VR Brille: Technik und Gesellschaft wechselwirken miteinander und die KI steht mehr als jede andere derzeitige Technologie für einen tiefgreifenden Wandel von Wirtschaft, Arbeit und Gesellschaft. KI Systeme unterscheiden sich in einem wesentlichen Punkt von bisherigen technologischen Entwicklungen: Sie werden zukünftig kognitive Aufgaben übernehmen, die bisher ausschließlich dem Menschen vorbehalten sind. Doch wie gestalten wir diese Koexistenz?

Und was jetzt?

Mensch und Maschine (KI) treten damit in ein Konkurrenzverhältnis und es stellen sich z.B. die folgenden zentralen Fragen: Wie werden wir mit einer KI leben und arbeiten? Wer ist Diener und wer ist Herr? Wer hat Macht über wen? Darüber wollen wir, die Bochumer Futuristen, diskutieren und laden ein:

Montag, den 03.06.2019
von 18:30 – 20:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)
in den Rottstr5 Kunsthallen

In einem interaktiven Veranstaltungsformat mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus unterschiedlichsten Disziplinen möchten wir die Chancen aber auch die Risiken von Künstlicher Intelligenz diskutieren.

Programm

  • Begrüßung und Marktplatz „KI zum Anfassen“
  • Keynote „Künstliche Intelligenz als geschichtsphilosophische Herausforderung“, Benedikt Göcke, Professor für Religionsphilosophie und Wissenschaftstheorie an der Ruhr-Universität Bochum
  • Diskussionsrunde mit den Teilnehmern:
    • Dr. Markus Dicks
    • Dr. Christian Klaes, Ruhr-Universität Bochum
    • Wolfram Lakaszus, Rottstr5-Kunsthallen
    • Kai Lichtenberg, Gründer sentin.ai
  • Offene Diskussion mit dem Publikum
  • Moderation: Martin von Berswordt-Wallrabe

Am Rande der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit, einige konkrete Anwendungen von Künstlicher Intelligenz direkt auszuprobieren.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen bitten wir darum, sich über das Tool unten auf dieser Seite anzumelden. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit Ihnen!

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.